Der Schweizer Webhosting Markt

Blogg.ch hat am 9. September 2007 einen interessanten Artikel zur Konsolidierung im Schweizer Webhosting Markt publiziert. Fazit dabei ist, dass neben Infomaniak.ch und Hostpoint.ch seit 2007 auch green.ch zu den Top3 Web-Hoster in der Schweiz aufgestiegen ist. Dies weil green.ch kürzlich den Web-Hoster Inetconsult übernommen hat.

Mehr als eine Million .ch Domains gibt es bereits in der Schweiz – erst vor kurzem konnte Registrar SWITCH dem Halter von ez14.ch gratulieren. Damit nimmt die Schweiz im globalen Vergleich bezogen auf die Bevölkerung eine Spitzenposition an registrierten Domains ein. Und jedermann denkt, dass im Wachstumsmarkt Webhosting noch viel Geld zu verdienen ist.

Dass sich viele Firmen mit dem Produkt “Nebenbeihosting” die Rechnung machen, ist verständlich, denn mit dem derzeitigen Marktpreis für Standard-Webhosting rechnet sich der Aufwand für Infrastruktur und Operations erst bei mehreren tausend Kunden. Anbieter mit professionellem Anspruch haben auch massiv aufgerüstet: viel mehr Speicherplatz und damit grösserer Backup-Aufwand (Cyon z.B. bietet seit kurzem standardmässig 10 GByte für CHF 8.90), immer ausgeklügeltere Spamfilter (das Mass der Dinge ist in der Schweiz wohl das Produkt Cleanmail von Nur-Mailanbieter Apexis) und redundante Internetanbindung ist heute Standard.

providerliste.ch listet viele Einträge von Anbietern mit Webhosting mit über 500 Mbyte Speicherplatz. Das billigste Angebot ist für grad mal CHF 1.90 pro Monat zu haben.

Eine Konsolidierung im Schweizer Webhosting-Markt scheint unvermeidlich, und sie hat auch bereits begonnen. Inetconsult mit ca. 7500 Domains wurde vor kurzem von green.ch übernommen – damit hat sich green.ch schätzungsweise in die Top-3 der CH Webhoster katapultiert, nebst Hostpoint und Infomaniak. green.ch scheint diesen Weg beharrlich weitergehen zu wollen: übernehmen, integrieren, zumachen. Der Hoster Nexlink ist seit der Übernahme durch green.ch nur noch eine Marke, und die seinerzeit kommunizierte Absichtserklärung

Die Marktführer Hostpoint, green.ch und Infomaniak dürften sich kraft ihrer Grösse über komfortable Renditen freuen. Allerdings werden sie bedrängt durch innovative Runner-Ups wie Cyon oder Novatrend. Andere Anbieter, die nur unter anderem Webhosting anbieten, dürften auch längere Durststrecken durchhalten. Zu dieser Kategorie gehören nine.ch, Genotec, Cyberlink / Magnet oder Metanet. Doch für kleine “Nur-Hoster” dürfte das Eis, auf dem sie sich bewegen, zunehmend dünner werden.

Ya Go

Founder PermaTree.org, Photography, Permaculture, Off-grid, DIY, Healthy lifestyle.

Leave a Reply