Chrome: Der Google Browser

Heute um kommt der Google-Browser (Idee als 38-seitiges Webcomic zum Chrome)!
Download ab 21 Uhr www.google.com/chrome


Was soll Chrome den Surfern bringt ?

Google entwickelt das so genannte Tabbed-Browsing weiter: Was mittlerweile in allen Browsern zum Standard gehört, will Google weiterentwickeln. Bei Chrome arbeiten die Tabs (Unterfenster) isoliert voneinander. Stürzt ein Tab ab, sind die anderen nicht davon betroffen.

Omnipage: Die Adressezeile soll bereits während des Tippens Vorschläge für die Autovervollständigung liefern – auch für noch nicht besuchte, populäre Webseiten.

Speed Dial: Chrome zeigt auf einer Übersichtsseite kleine Bilder (Thumbnails) der meist besuchten Seiten an. Der User sieht kürzlich gesuchte Begriffe und eingetragene Lesezeichen. So hat der Anwender schnellen Zugriff auf die für ihn wichtigsten Quellen im WebTagesanzeiger.ch/Newsnetz, so chip.de.

Privacy Mode: Nach Angaben von Google können User ein Browser-Fenster öffnen und dort inkognito surfen. Alle Eingaben und temporäre Dateien, die normalerweise beim Websurfen anfallen, sollen nicht auf dem PC gespeichert werden.

Malware: Google Chrome zeigt ständig eine aktuelle Liste von Computerprogrammen, die offene oder verdeckte Schadfunktion aufweisen. Sobald der User eine dieser Seiten aufruft, schlägt der Google-Browser Alarm.

Web-Applikationen: Anwender sollen Web-Anwendungen in einem Browser-Fenster ohne Adresszeile und Toolbar starten können.

Open Source: Google Chrome wird offenbar unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht. Das heisst, die Anwender sollen das neuste Google-Produkt frei weiterentwickeln können.

Google hat für heute, Dienstag, überraschend den Beta-Start eines eigenen Browsers angekündigt. Mit dem Browser Chrome steigt Google aktiv in den Browser-Krieg zwischen Microsoft, Mozilla und Co ein. Dabei setzt der Internet-Riese auf eine Optimierung für das Web 2.0. “Was wir wirklich brauchen, ist nicht einfach ein Browser, sondern auch eine moderne Plattform für Webseiten und -anwendungen”, verkünden Sundar Pichai, VP Product Management, und Linus Upson, Engineering Director, im offiziellen Google Blog. Aktuell liefert ein Webcomic einige Informationen zum Browser. Weitere Details zu Chrome wird es im späteren Verlauf des heutigen Tages nach dem internationalen Launch geben. “Wir freuen uns darauf, zeitgleich in mehr als 100 Ländern zu starten”, meint Google-Sprecher Kay Oberbeck.

Update: Lifehacker.com Chrome feautures

Ya Go

Founder PermaTree.org, Photography, Permaculture, Off-grid, DIY, Healthy lifestyle.

Leave a Reply